Newsletter Dezember 2002

Zum Jahresabschluss senden wir Euch den letzten Newsletter dieses Jahres. Im März 2003 ist ein ausführlicher Newsletter geplant, welcher die Auswertung des 1. Betriebsjahres beinhalten wird.

gggfon 2002

Während dem ganzen Jahr wurde das gggfon rege benutzt. Die erhaltenen Rückmeldungen bestätigen, dass das gggfon mithilft, für das Thema Gewalt und Rassismus zu sensibilisieren, aber auch Lösungsansätze zu finden. Zurzeit sind wir an einer detaillierten Auswertung der eingegangen Meldungen und Anfragen. Die wichtigsten Ergebnisse werden wir publizieren.

gggfon 2003

Das gggfon geht als Pilotprojekt ins zweite Jahr. Praktisch alle VRB-Gemeinden haben dem gggfon das Vertrauen ausgesprochen und unterstützen das gggfon auch im 2003. Zurzeit sind weitere sechs Gemeinden ausserhalb der Region Bern daran, über eine Teilnahme am Projekt gggfon zu entscheiden.

Plakataktion zum Dritten

Von anfangs Dezember 2002 bis Mitte Februar 2003 findet wieder eine Plakataktion in verschiedenen Betrieben des öffentlichen Verkehrs statt. Der neue Slogan ist am Anfang dieses Newsletters zu sehen. Neu will sich auch die SBB für das Thema engagieren. Da sie in den Zügen keine Plakate mehr aufhängen können, werden sie uns im neuen Jahr die Möglichkeit bieten, im Bahnhof Bern eine Standaktion durchzuführen.

Ergänzende Projekte

Die ergänzenden Projekte sind im vollen Gange:

Das Projekt «Stopp Rassismus Kiosk» ist nun soweit finanziert, dass wir mit der Realisierung beginnen können. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit vier StudentInnen der Fachhochschule Solothurn-Nordwestschweiz, welche im Rahmen ihres Projektsemesters am Projekt mitarbeiten. Bereits haben wir erste Anfragen von Interessierten, welche den Wagen in ihrer Gemeinde stationieren möchten. Sicher wird er während der BEA 2003 an prominentem Ort im Einsatz stehen.

Die Spurgruppe ist nun gebildet und trifft sich bereits.

Bei den Videoclips erfolgte eine erste Auswahl der eingereichten Ideen. Die Eingabefrist ist bis am 30. Juni 2003 verlängert worden.

Für das Filmpaket sind die letzten Verhandlungen mit den Filmverleihen am Laufen. Bestellungen von einzelnen Filmen und Videos sind ab 15. Januar 2003 möglich.

Nähere Infos zu den Projekten und zum gggfon auf unserer Home-page:

http://www.gggfon.ch
 

Haben sie Fragen zum Thema? Sind sie direkt oder indirekt vom Thema betroffen? Rufen sie uns an oder mailen sie uns: 031 333 33 40, melde@gggfon.ch
 

FÜR MENSCHENWÜRDE - GEGEN GEWALT UND RASSISMUS