Newsletter November 2011


gggfon - Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus

Informationen zum aktuellen Angebot und zu aktuellen Projekten

Neue Homepage
Die gggfon Homepage hat ein neues Erscheinungsbild erhalten. Die neue Struktur erlaubt einen schnellen Überblick  über das Angebot. Zusätzlich sind viele nützliche Informationen zu den Themen Gewalt, Diskriminierung und Rassismus zu finden. Schauen Sie rein unter www.gggfon.ch.

Zivilcouragekurse
Das Team des gggfon führt Kurse zur Förderung der Zivilcourage durch. Vereine, Schulen, Behörden, Jugendarbeit und andere interessierte Gruppierungen können von diesen Kursen profitieren. Die vielen zufriedenen Kursteilnehmer-/innen und die ungebrochene Nachfrage zeigt, dass wir mit diesem Angebot richtig liegen. Inhaltlich werden die Kurse auf die entsprechende Zielgruppe angepasst und dauern zwischen 4 und 7 Stunden. Für mehr Informationen melden Sie sich unter 031 333 33 40 oder melde@gggfon.ch.

DVD zum Thema Zivilcourage
„Zivilcourage konkret – 3 Kurzfilme und Interviews zu Zivilcourage und Rassismus“ zeigt drei Kurzfilme zum Thema Zivilcourage, Diskriminierung und Rassismus. Die DVD regt zu Diskussionen an und motiviert dazu, im Alltag mehr hinzuschauen anstatt wegzurennen, wenn es um Rassismus und Diskriminierung geht. Die DVD enthält ein Begleitmaterial mit Hintergrundinformationen und Anregungen für die Arbeit im Unterricht und in der offenen Jugendarbeit. Das gggfon hat die DVD in Eigenregie produziert und das Begleitmittel dazu geschrieben. Jetzt bestellen unter Shop

Aktionswoche gegen Rassismus 2012
Das gggfon ist bereits an der Planung der Aktionswoche gegen Rassismus vom 21. - 28. März 2012. Es wird wiederum viele interessante Veranstaltungen geben. Deshalb bereits heute die Woche vormerken. Nähere Informationen sind auf der Homepage des Kompetenzzentrums Integration der Stadt Bern zu finden.

Tätigkeitsbericht gggfon 2010
Im Mai erschien der Tätigkeitsbericht gggfon 2010. Im Berichtsjahr hat das gggfon wieder zahlreiche Privatpersonen, Fachpersonen und Gemeinwesen individuell beraten und unterstützt. In den Gemeinden hat sich vor allem auch eine langfristige Begleitung bewährt. Verschiedene Brennpunkte wurden gemeinsam  angegangen und nachhaltige Lösungsansätze entwickelt. Das Instrument des „Runden Tisches“ hat sich als erfolgreiche Interventionsform bewährt und wurde rege genutzt. Der Trägerschaftswechsel vom Verein Region Bern zur Regionalkonferenz Bern-Mittelland verlief erfolgreich. Zurzeit sind 49 Gemeinden dem gggfon angeschlossen. Tätigkeitsbericht zum download.

Bericht Rassismusfälle in der Beratungspraxis 2010
Das gggfon ist Teil des Beratungsnetz für Rassismusopfer welches von humanrights.ch und der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus ekr geleitet wird. Im Juni publizierte das Beratungsnetz die dritte regionsübergreifende Auswertung von Beratungsfällen zu Rassismus. Das gggfon hat mit der Dokumentation seiner Beratungsfälle zur Entstehung des Berichts beigetragen. Der Bericht zeigt auf, in welchen Lebensbereichen und in welchem Kontext die gemeldeten Diskriminierungen vorkamen und wer die Betroffenen waren. Ziel des Berichts ist es, ein regionenübergreifendes Bild von Diskriminierungsfällen in der Beratungspraxis zu erhalten. Der ganze Bericht kann hier gelesen und heruntergeladen werden.

Diskriminierung im Sport; farenet.ch
Das gggfon ist seit der Gründung 2009 am Aufbau des Fare Netzwerks Schweiz beteiligt. Fare steht für „Football against Racisme in Europe“. Als Meldestelle von Fare Netzwerk Schweiz nimmt das gggfon Meldungen über rassistische und diskriminierende Vorfälle in der Sportwelt entgegen und bietet Interventionen an. Mehr unter www.farenet.ch.

Neues Handbuch zum “Stopp-Rassismus-Kiosk“
Der Stopp-Rassismus-Kiosk, ein zum Thema gestalteter Anhänger-Wagen, war im September unterwegs in der Ostschweiz. Der Wagen ist dekorativ und bietet eine praktische Möglichkeit, um eine Aktivität im öffentlichen Raum durchzuführen. Neu gibt es für alle Benutzer-/innen des „Stopp-Rassismus-Kiosk“ ein Handbuch, welches nebst vielen thematischen Informationen auch Tipps und Tricks zur erfolgreichen Durchführung einer Aktivität enthält. Mehr zum Projekt hier.

Fotomappe „Schau hin! Bilder und Texte zu Rassismus und Zivilcourage“
Die erste Auflage des Lehrmittels für Jugendliche ist bereits vergriffen – 1'000 Stk. wurden verkauft! Es freut uns sehr, dass uns der Schulverlag mit der Neuauflage beauftragt hat. Die neue Auflage soll auch in Deutschland auf den Markt kommen, was für uns eine spannende Herausforderung darstellt. Die Inhalte werden angepasst und drei Jugendliche aus Deutschland werden porträtiert.

Karten, Poster und Pin
Suchen Sie ein originelles Geschenk, möchten Sie schöne Karten versenden oder suchen Sie ein gutes Lehrmittel zum Thema Zivilcourage? Dann besuchen Sie doch unseren Shop.


FÜR MENSCHENWÜRDE - GEGEN GEWALT UND RASSISMUS

Sind Sie von gewalttätigen oder rassistischen Übergriffen betroffen?
Fühlen Sie sich in Ihrer Menschenwürde verletzt?
Möchten Sie eine Beobachtung melden?
Wünschen Sie Information oder Beratung zum Thema Rassismus/Diskriminierung?
Haben Sie Fragen zu unseren Dienstleistungen und Projekten?


Nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf:
031 333 33 40 / melde@gggfon.ch / www.gggfon.ch

Mit freundlichen Grüssen

das gggfon-Team:
Giorgio Andreoli
Annette Lüthi
Mireille Gugolz
Richard Werder

Bern, 30.11.2011


Wir versenden ein- bis zweimal jährlich ein Informationsschreiben. Falls wir Sie aus der Empfängerliste streichen sollen, bitten wir Sie um eine kurze Nachricht an melde@gggfon.ch.