Zivilcouragekurs

Der nächste öffentliche Zivilcouragekurs findet am Dienstag, 31. Januar 2023 statt.
Gerne dürfen Sie sich ab sofort anmelden bei Lukas Meili: lukas.meili@koeniz.ch oder 031 970 95 14.

Ein interessanter Artikel zu Zivilcourage finden Sie hier.

4. Forum Migration und Integration

Die Fachstelle Integration der Stadt Biel organisiert jährlich ein Forum zu einem Thema rund um die Fragen der Migration und Integration. Dieses Forum richtet sich an alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Biel und Region. Es ist ein wichtiger Informationskanal und Vernetzungsort und bietet der Bevölkerung Informationen zu Regelstrukturen, wichtigen Institutionen sowie zu ihren Rechten und Pflichten. Dadurch profitieren sowohl die Zielgruppe als auch die teilnehmenden Institutionen.

Das diesjährige Forum Migration und Integration findet am Donnerstag, 10.11.2022 ab 17.30 Uhr im Kongresshaus Biel statt. Das Thema ist dieses Jahr die Bildung. Das gggfon-Team ist mit einem Infostand vor Ort. Weitere Informationen gibt es hier.

Toutes les informations autour du Forum Migration et intégration vous trouverez ici.

Kurs “Herausforderung Rassismus”

Bedeutung und Handeln im Kontext Asyl

Mittwoch, 2. November 2022 I 13.30 – 17.00 Uhr

Mit Prof. Dr. Luzia Jurt, Dozentin, Institut Integration und Partizipation, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Schwerpunkte Migration und Integration

Giorgio Andreoli, Gründer der Informations- und Beratungsstelle gggfon – Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus

Mahtab Aziztaemeh, Mitglied der Fachkommission für Migrations- und Rassismusfragen der Stadt Bern

Wer in seinem Herkunftsland aufgrund seiner «Rasse» bzw. der Bewertung seiner ethnischen Herkunft verfolgt wird, erfüllt gemäss Genfer Flüchtlingskonvention die Flüchtlingseigenschaft und erhält in der Schweiz Asyl. Rassismus ist jedoch auch im Kontext der Betreuung und Beratung Geflüchteter in der Schweiz oft eine Realität. Dabei manifestieren sich rassistische Ideologien und Praktiken auf verschiedenen Ebenen und in alle Richtungen: zwischen Bewohner:innen in Kollektivunterkünften, zwischen Klient:innen und Betreuenden oder unter Teammitgliedern. Für Betreuende und Beratende ist es nicht immer einfach, einen angemessenen Umgang mit rassistischen Vorfällen zu finden oder sie tappen mit vorschnellen Urteilen selber in sogenannte Rassismusfallen. Der Kurs vermittelt Grundlagen zu den Themen Rassismus und Diskriminierungsschutz, ermöglicht die Reflexion der eigenen Praxis und stellt rassismuskritische Ansätze vor. Die Teilnehmenden erhalten unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

– Wie kann Rassismus in Betreuungs- und Beratungssettings erkannt und wie können Personen unterstützt werden, die Rassismus erfahren?
– Welche Präventionsmethoden bewähren sich?
– Welche rassistischen Äusserungen und Handlungen sind strafrechtlich relevant?
– Was bedeutet es konkret, rassismuskritisch zu arbeiten?

Weitere Informationen und Anmeldung unter Kirchliche Kontaktstelle für Flüchtlingsfragen KKF, Effingerstrasse 55, 3008 Bern oder via www.kkf-oca.ch/horizonte.

Unkostenbeitrag CHF 70.-

Haltung zeigen – für Vielfalt ohne Diskriminierung

FARE-Newsmeldung#YBFOREVERYONE

Unter dem Motto «Haltung zeigen – für Vielfalt ohne Diskriminierung» findet am Samstag beim Spiel YB – St. Gallen ein weiterer Aktionstag gegen Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Sexismus und Diskriminierung jeglicher Art und für eine vielfältige und offene Gesellschaft statt. Der BSC Young Boys beteiligt sich bereits seit 2004 an den FARE-Aktionswochen. Das Netzwerk FARE (Football Against Racism in Europe) wurde 1999 gegründet und organisiert seit 2001 die Aktionswochen.

Im Vordergrund der Aktion stehen die Sensibilisierung und Stärkung der Bereitschaft zu sozial verantwortlichem Handeln im Umgang mit Diskriminierung. Hast Du einen rassistischen Vorfall erlebt oder beobachtet? Hier kannst Du den Fall melden ­und bekommst professionelle Unterstützung und Beratung.

Aktion mit YB gegen Diskriminierung

Unter dem Motto «Haltung zeigen – für Vielfalt ohne Diskriminierung» findet am Samstag, 8.10.2022 beim Spiel YB – St. Gallen ein weiterer Aktionstag gegen Rassismus, Antisemitismus, Homophobie, Sexismus und Diskriminierung jeglicher Art und für eine vielfältige und offene Gesellschaft statt.

Beim Stopp-Rassismus-Kiosk des gggfon können sich Interessierte am Spieltag auf dem Quartierplatz bei der alten Wankdorf-Uhr über Themen wie Rassismus, Diskriminierung, Vorurteile, Gewalt, Vielfalt, Zivilcourage informieren und austauschen.

Dies ist eine gemeinsame Aktion vom BSCYB, Fanarbeit Bern, Halbzeit – Gemeinsam gegen Rassismus, gäubschwarzsüchtig und gggfon.