Aktionswoche gegen Rassismus

Unter dem Titel «Rassismus schliesst Türen. Öffnen wir sie» findet die 11. Aktionswoche gegen Rassismus der Stadt Bern statt. Vom 20. bis 27. März 2021 werden mehr als 40 Aktionen und Veranstaltungen online stattfinden. Im Rahmen der diesjährigen Aktionswoche führen wir am Donnerstag, 25. März in Kooperation mit der Katholischen Kirche Region Bern, der Evangelisch-Reformierten Gesamtkirchgemeinde Bern  zweimal der Luege – Lose – Handle Workshop durch. Zum Programm der ganzen Aktionswoche geht es hier

verschoben: Zivilcourage-Workshop in Bern Bethlehem

Zum Schutz vor einer Ausbreitung des Coronavirus wurde die Aktionswoche der Stadt Bern gegen Rassismus abgesagt.

Von diesem Entscheid ist auch unser Zivilcourage-Workshop vom Freitag, 27. März 2020 in Bern Bethlehem betroffen.

Für uns ist jedoch klar: aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Wir planen gemeinsam mit den Ansprechpersonen der Quartierarbeit Bern West und der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Bern Bethlehem den Workshop zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.

Interessierte Personen können sich an uns wenden und werden so über den weiteren Verlauf der Planung direkt informiert: mail@gggfon.ch

verschoben: Stopp-Rassismus-Kiosk am «United in Sports»

Im Rahmen der Aktionswoche der Stadt Bern gegen Rassismus ist das gggfon mit dem Stopp-Rassismus-Kiosk während dem «United in Sports» vor Ort anwesend.

Das diesjährige «United in Sports» der Strassenliga des Kantons Bern musste zum Schutz vor einer Ausbreitung des Coronavirus abgesagt werden. Die Verantwortlichen der Strassenliga des Kantons Bern sind nun daran, einen möglichen Ersatztermin zu finden.

Das gggfon bleibt mit den Verantwortlichen der Strassenliga in Kontakt und hofft, bei der Durchführung am Ersatztermin wieder mit dem Stopp-Rassismus-Kiosk mit dabei zu sein.

Stopp-Rassismus-Kiosk an der Aktionswoche

Am 16. März ist das gggfon von 11 bis 16 uhr beim Westside (Riedbachstrasse 100). Beim Stopp-Rassismus-Kiosk an der Aktionswoche gegen Rassismus in Bern können Sie sich über Themen wie rassistische Diskriminierung, Gewalt, Vorurteile und Zivilcourage austauschen. Kurze Filmsequenzen eröffnen Einblicke in die Thematik und bieten Reflexionsmöglichkeiten. Eine mobile Meldestelle vor Ort ermöglicht es Passant*innen Meldungen zu deponieren.