Aufsuchende Arbeit

Das gggfon ist an folgenden Daten in Biel bei der Fachstelle Integration: 30. Juni 2022 jeweils 15.00-17.00 Uhr // Le gggfon se trouve à Bienne auprès du service spécialisé de l’intégration aux dates suivantes: 30 juin 2022 de 15.00 h à 17.00 h.

Aktionstage gegen Rassismus Thun

Am Freitag, 18. März 14.00-17.00 Uhr stehen das gggfon-Team und Mitarbeitende des Kompetenzzentrums Integration Thun-Oberland (KIO) mit dem Stopp-Rassismus-Kiosk, Passantinnen und Passanten am Waisenhausplatz in Thun für einen Austausch über die Inhalte der Aktionstage gegen Rassismus zur Verfügung. Auf diesem Weg wird eine Auseinandersetzung mit der Thematik sowie der Dialog gefördert. Es können Meldungen von erlebten oder beobachteten Ungleichbehandlungen direkt vor Ort gemacht werden.

Stop-Rassismus-Kiosk im Emmental

Reise mit dem Jugendforum Ämmitau durch das Emmental, 25. September 2021.

Mit dem Stopp-Rassismus-Kiosk machte das Jugendforum Ämmitau an verschiedenen Orten im Emmental auf das Thema Rassismus aufmerksam. Von Bern nach Lützelflüh und weiter nach Hasle-Rüegsau reiste der Kiosk mit dem Jugendforum Ämmitau und dem gggfon am 25. September 2021 durchs Emmental.

Dem Jugendforum ist es wichtig, dass das Thema Rassismus nicht nur in den Städten behandelt wird, sondern auch auf dem Land. Der Dialog mit der Bevölkerung ist dafür wichtig. So kam es bei beiden Stopps zu freundlichen Begegnungen und intensiven Gesprächen. 

Aufsuchende Arbeit

Am Mittwoch, 25. August 2020 14.00 bis 17.00 Uhr ist das gggfon – Gemeinsam gegen Gewalt und Rassismus im Rahmen der Schreibstube im Treffpunkt Untermatt.

Sie können sich bei uns über unser Angebot informieren und bei Bedarf Vorfälle melden, bei denen Sie Diskriminierungen beobachtet oder erlebt haben.

Verschoben: Aufsuchendes Angebot im Zentrum5 vom 22.04.20

Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation verschieben wir unser aufsuchendes Angebot vom 22. April 2020 im Zentrum5. Wir sind jedoch weiterhin mit unserem Informations- und Beratungsangebot für Sie da: Sollten Sie ein Erlebnis oder Fragen in den BEreichen Rassismus, rassistische Diskriminierung, Diskriminierungsschutz, Rechtsextremismus oder Gewalt im öffentlichen Raum haben, kontaktieren Sie uns per Mail oder Telefon.

Weitere Informationen finden Sie auch in unserem Newsletter.